Jagdwesen

wir erlauben uns, Sie bezüglich Jagdmöglichkeiten in unseren eigenen Revieren zu informieren. Der Betrieb LESY Slovenskej republiky übt zur Zeit das Jagdrecht in 148 Regie-Jagdrevieren auf einer Fläche von mehr als 580 000 ha aus, was einen Anteil von 13 % an der Jagdfläche der Slowakei darstellt. Davon sind 11 Fasanerien und 10 Wildgatter. Die Jagdreviere des Betriebes Lesy SR befinden sich in fast allen Bergzügen der West-Karpaten in der Slowakei: von Záhorie im Westen bis zu Ost-Karpaten und von Palárikovo im Süden bis zu Orava im Norden der Slowakei.
Jährlich besuchen fast 2000 Jagdgäste die Reviere des Betriebes LESY SR. In diesen Revieren kann man das Reh-, das Rot-, das Muffel-, das Damwild, sowie Bären, Wölfe, Gemsböcke, Dachsen, Füchse, Jagd- und Königsfasane, Haselhuhne, Schnepfen, Wildenten, Wildputen und Hasen jagen.
Zu bedeutendsten Jagdwildarten gehört aber der Hirsch und eine Vielzahl der Jagdgäste sucht bei uns gerade die Möglichkeit den Karpatenhirsch in den weiten Gebirgsrevieren zu jagen. Hier ist die Jagd zwar viel anstrengender, die Anstrengung wird aber mit unwiederholbaren Jagderlebnissen belohnt.
In den meisten Gebirgsrevieren ist die Häufigkeit des Rehwildes wegen der rauen Naturverhältnisse und eines zahlreichen Vorkommens der großen Raubwildarten niedriger. Das Rehwild kommt häufiger in Niederungs- und Bergfußrevieren vor. Man kann z.B. die Gebiete von Palárikovo, Levice, Sitno und Krupina und Rimavská Sobota erwähnen, wo jedes Jahr auch Medaillentrophäen des Rehwildes erlegt werden.


In der Zucht des Dam- und Muffelwildes in der Slowakei gehört der Betrieb LESY SR zu den Bahnbrechern. Ab den Jahren 1970 bis 1990 hat man vor allem in den Regierevieren des Betriebes LESY SR mit einer systematischen Zucht des Muffel- und Damwildes begonnen. Die Investitionen und Bemühungen zur Qualitätsbesserung des Dam- und Muffelwildes brachten schnell positive Ergebnisse. Aus den Revieren des Betriebes LESY SR aus der Region des Zweigbetriebes Palárikovo kommt jetzt die stärkste Damhirschtrophäe (215,80, Svodín, 1982), sowie die stärkste Muffeltrophäe (239,65, Vojnice, 2002) in der Slowakei
Außer dem Schalenwild ist ein wichtiger Teil der Tätigkeiten des Jagdwesens auch die Fasanerie. Der Betrieb LESY SR bewirtschaftet zur Zeit 10 Fasanerien in Gebieten der Zweigbetriebe Palárikovo, Levice, Krupina, Kriváň und Sobrance. Anfang November beginnen die Gesellschaftsjagden auf Nieder- und Schwarzwild. Bei der Fasanenjagd bereiten wir nicht nur ein interessantes Buschieren vor, sondern auch eine Treibjagd mit sehr guten Jagdstrecken. Sehr beliebt unter den Jägern sind die Gesellschaftsjagden auf Schwarzwild. Kombinierte Fasan- und Schwarzwildjagden sind auch möglich und interessant.
Der Betrieb LESY SR sichert für die Jagdgäste auch die Unterkunft und das von Jagdschlössern bis zu tief in den Wäldern liegende Jagd- und Blockhütten. Das alles bietet den Jagdgästen große Möglichkeiten bei der Auswahl der Jagden und schöne Jagderlebnisse vor allem in freien Jagdrevieren in einer schönen Naturumgebung.
Wir glauben, daß Sie in unserem Angebot das Richtige für sich finden und wir freuen uns auf gemeinsame Begegnungen in den Revieren von LESY SR.

Weidmannsheil!

P R E I S L I S T E

Kontakt :

LESY SLOVENSKEJ REPUBLIKY, š. p.  
Generálne riaditelstvo
Námestie SNP 8   
975 66  Banská Bystrica    
Tel.: +421(0)48/434 41 35
Mob.: +421 918 444 135
Fax : +421(0)48/43 44 191
E-mail: polovnictvo@lesy.sk